Senioren-Filmclub-Chemnitz DOKU

Jüdischer Friedhof

Am Ende des Kaßbergs wurde um 1880 der jüdische Friedhof angelegt. Der Friedhof als Lern- und Gedenkstätte  besitzt heute noch mehr als 1200 Gräber, monumentale Grabanlagen und die Friedhofskapelle.

Interview mit dem Rabbiner der jüdischen Gemeinde
Viele Grabstellen sind zertört

Der jüdische Friedhof auf dem Chemnitzer Kaßberg

Eine Gedenktafel erinnert an die Zerstörung der Synagoge
Nach alter Sitte werden Steine statt Blumen bei einem Besuch abgelegt