„Man soll die Welt fotografieren, wie sie ist, aber auch wie sie sein sollte, ohne jedoch die Wahrheit außer Acht lassen".

Es sind die eigenen Worte des Fotografen Michael Backhaus.

Dabei geht es nicht um die Fotografie im Allgemeinen, sondern um die Möglichkeiten der bildkünstlerischen Gestaltung mit den fotografischen Mitteln und der differenzierten Betrachtungsweise der Fotografien als Dokumentation, als Momentaufnahmen bis hin zur Gestaltung als Kunstwerk.