Wir sind beeindruckt von der Fülle der Arbeiten und von den Geschichten, die in Grafiken meisterhaft umgesetzt werden.

Poesie grafisch aufgearbeitet, wie in dem Bildband „Allegorie“ zu Rilkes Gedichten lässt beim Lesen und Betrachten der Grafiken Klangliches erleben und fein ausgearbeitete Themen in den Grafiken entdecken.

365 Blätter „Die Ästhetik des Packeises“ mit der selbst erfundenen Geschichte des Forschers Porstmann verwirrte sogar Fachspezialisten.